Schönheitsreparatur am Cadillac

Schönheitsreparatur am Cadillac Series 62 Convertible

Wie das so ist fallen bei einem häufig genutzten Fahrzeug immer mal wieder kleine Schönheitsreparatur am Cadillac Series 62 Convertible an. So ist das auch bei unserem Cadillac Christine von 1959.

Aus kleiner Schönheitsreparatur am Cadillac wird groß

Geplant war die Reparatur von ein paar kleinen Stellen im Bereich der hinteren Fender (Radabdeckungen). An diesen Stellen hob sich der Lack und es war Rost darunter zu vermuten. Auf den folgenden Bildern ist zu sehen wie sich die Schäden darstellten.

Also ging es mit Christine ab zum Lackierer. Nach kurzer Zeit stand fest die “kleine Reparatur” wird nicht so klein wie gedacht. Hinter den 2 kleinen Stellen fanden sich leider größere Durchrostungen und das nicht nur am Blech direkt unter dem Lack. Es war auch das innere Blech betroffen.

Somit hieß es dann großflächig Lack entfernen und Geistig drauf einstellen, dass die Reparaturkosten doch um ein paar Größenordnungen steigen.
So sieht unser Cadillac Series 62 Convertible unter dem Lack und Spachtelkleid aus. Wie man sieht wurden hier schon mal Reparaturbleche eingesetzt. Die Qualität der Arbeit ist eher grenzwertig, das Blech um die Reparaturstellen ist verzogen. Dies lässt sich recht einfach auf einen zu hohen Wärmeeintrag während des Schweißens zurück führen. Die alten Reparaturbleche wurden damals sehr wahrscheinlich durchgängig verschweißt statt im Punktschweißverwahren bei welchem das Material Zeit hat auszukühlen.

Vermutlich wurde bei der damaligen Schönheitsreparatur am Cadillac auch ein bestehender Vorschaden übersehen oder ignoriert. Dadurch konnte sich der vorhandene Rost über die Jahre ausbreiten. Wie genau der Hergang war ist heute nicht mehr wirklich nachvollziehbar. Daher kann auch niemand sagen wo und wie der Schaden seinen Anfang genommen hat.

Das Blech muss raus

Wir wollen auch in Zukunft noch lange etwas von unserem Cadillac Series 62 Convertible haben. Aus diesem Grund muss das angegriffene Blech heraus getrennt und mittels Reparaturblechen neu modelliert werden.

Die Reparatur läuft

Aktuell sind wir knapp 3 Monate nach dem ursprünglich geplanten Termin für die “kleine” Reparatur. Dafür ist inzwischen auch der Fortschritt der Arbeiten zu erkennen. Im Vergleich zu den vorherigen Blecharbeiten sehen die neuen bereits jetzt deutlich besser aus. Auch die Gründliche Arbeit ist zu erkennen. Bisher sind wir mit der Wahl des Lackierbetriebs/Werkstatt zufrieden und bedanken uns hier schon einmal für die gute Zusammenarbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen